Skip to main content

Akkordeonkoffer Test: Die besten Akkordeonkoffer für 48, 72, 96 und 120 Bässe

Straßenmusiker spielt auf Akkordeon und neben ihm steht ein Akkordeon Trolley.

Das Akkordeon ist ein wunderbares Instrument, das für viel Geselligkeit und Lebensfreude steht.

Es eignet sich ausgezeichnet als Soloinstrument und begeistert so auf jeder Party.
Doch auch für das Spiel in der Gruppe ist dieses Instrument die richtige Wahl – besonders für folkloristische Anlässe. Für jeden Fall gibt es immer das richtige Akkordeon für Anfänger.

Damit der Musiker und die Freunde der Musik aber lange Freude an dem Instrument und seinen Klängen haben, muss das Instrument gut geschützt und sicher transportiert werden.

So unterschiedlich die Akkordeons sind, so unterschiedlich sind auch die Koffer.
Selbstverständlich gilt der klassische Akkordeon-Koffer immer noch als das wichtigste Aufbewahrungs- und Transportutensil für das beliebte Instrument, doch es gibt auch weitere Aufbewahrungs- und Transporthilfen, also z. B. andere Kofferformen- und varianten. Deshalb stellen wir dir heute die besten Akkordeonkoffer vor.

Die besten Akkordeonkoffer 2020

1
ZHXY Akkordeon Rucksack,Akkordeon Tasche,Trolley Koffer und Rucksack,Rollschuh,Oxford Stoff,wasserdicht verdickt,Schwarz,120 Bass
  • ★ Die Innenseite des Klavierrucksacks ist weich und schützt Ihre Ägäis besser
  • ★ Außentasche
  • ★ Geeignet für 120 Bässe
2
Alpenklang Luxus-Akkordeonkoffer/Trolley 120 Bass
  • Koffer/Trolley für 120 Bass Akkordeons, Holzkern und schwarzer Kunstlederbezug
  • Weiche Plüsch-Polsterung, abschließbar, Handgriff und zwei Kunststoffrollen
  • Farbe: Schwarz; Inklusive Schlüssel; Gewicht: 5,6 kg
5
Alpenklang Akkordeontasche für 72 Bass Akkordeon (Schultergurte, wasserabweisend, gepolstert, Akkordeon Gigbag, Tragetasche)
  • Passend für 72-Bass Akkordeons, Gepolsterte Rucksackgurte
  • Festes, wasserabweisendes Oberflächenmaterial, 10mm dicke Polsterung
  • Gepolsterter Boden

Ratgeber: Den richtigen Akkordeonkoffer auswählen

Akkordeons gelten als recht robuste Instrumente. Das liegt v. a. an ihrer kompakten Form und vielleicht auch an der zünftigen Musik, mit der sie in Verbindung gebracht werden.
Mit dieser einseitigen Betrachtungsweise wird man diesem wunderbaren Instrument aber absolut nicht gerecht.

Ebensowenig ist ein Akkordeon unempfindlich, denn ganz im Gegensatz dazu, kommt es gerade bei einem Akkordeon auf den optimalen Schutz an.
Die wichtigste Voraussetzung dafür ist, dass das Akkordeon immer in einem gepolsterten Koffer aufbewahrt und transportiert wird.

Genaugenommen ist ein Akkordeon ein sehr empfindliches Musikinstrument.
Egal, ob die wichtige Bassmechanik oder der so genannte Blasebalg – an einem Akkordeon kann sehr viel beschädigt werden – durch Stoß, heftige Temperaturunterschiede, Luftverschmutzung usw. Dagegen wirken Kratzer meistens recht harmlos, doch sie sind natürlich häßlich, zumal ein Akkordeon an sich ja auch ein schönes Instrument ist.

Der Schutz vor der mechanischen Beschädigung gehört demnach auch zu den Gründen, warum das Akkordeon unbedingt in einen Koffer gehört, wenn es nicht bespielt wird.

Mit einem Akkordeon-Koffer wird nicht nur der Schutz vor einer mechanischen Beschädigung gewährleistet, sondern besonders der, das Instrument bei starken Temperaturschwankungen vor dem Verstimmen zu bewahren.

Akkordeonkoffer Varianten

Für Akkordeons gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sie sicher und geschützt aufzubewahren oder mitzunehmen.
Je nach Größe und Gewicht des Instrumentes könnten das z. B. auch Akkordeon-Rucksäcke oder Akkordeon-Trolleys sein.

Am Beliebtesten sind und bleiben natürlich die ganz klassischen Akkordeon-Koffer.
In den meisten Fällen werden die Instrumente gleich im passenden Koffer verkauft, und bei einem Akkordeon vom Fachhändler hat dieser Koffer dann auch die richtige Größe, Form und Polsterung.

Es gibt natürlich unzählige Gründe, warum der Originalkoffer vielleicht nicht mehr zur Verfügung stehen könnte. Dann heißt das, dass schnell Ersatz geschaffen werden sollte, um, wie bereits beschrieben, das Instrument nicht zu beschädigen.

Egal, für welches Modell man sich aber entscheidet: es sollte definitiv gut gepolstert sein und bestenfalls der Form des Instrumentes entsprechen.

Für leichtere Instrumente kämen ggf. auch Akkordeon-Rucksäcke in Frage.
Da diese Instrumente aber generell nicht besonders leicht sind, ist das nicht die gängige Option.

Ein Akkordeon-Trolley ist da natürlich viel bequemer und wenn dieser Trolley auf das Instrument abgestimmt ist, auch sehr komfortabel, da die Last nicht getragen werden muss.
Ein solcher Trolley ist im Prinzip ein klassischer Akkordeon-Koffer, der sich, anstatt nur getragen zu werden, auch fahren – also rollen – lässt.

Kaufkriterien bei Akkordeon-Koffern

Man sagt dem Akkordeon nach, dass das Instrument zum jeweiligen Musiker passen muss, der dieses Instrument spielt. Das trifft auf jeden Fall zu, denn das hat nicht nur mit dem allgemeinen Typ des Musikers, sondern v. a. mit seiner körperlichen Größe zu tun, da große Instrumente auch wesentlich schwerer sind.

Auch die Akkordeons selbst gibt es in verschiedenen Größen und entsprechend dieser Größe braucht jedes Akkordeon den passenden Koffer.

Die wichtigsten Unterscheidungskriterien für Akkordeon-Koffer sind:

  • Größe
  • Form und Art des Koffers
  • Gewicht
  • Material
  • Polsterung
  • Preis

Die Größe von Akkordeon – Koffern

Akkordeons können eine unterschiedliche Größe haben.
Wie groß ein Akkordeon ist, richtet sich nach der Anzahl der Bässe.
Die gängigen Akkordeons haben entweder

  • 48 Bässe
  • 72 Bässe
  • 96 Bässe
  • 120 Bässe

Es versteht sich daher von selbst, dass ein Akkordeon mit 120 Bässen nicht in einen Koffer passt, der für ein Instrument konzipiert wurde, das nur 48 Bässe hat.

Form und Art des Akkordeon-Koffers

Bei den typischen Akkordeon-Koffern ist es auf jeden Fall von Vorteil, wenn sich der Koffer praktisch um das Instrument herum fügt, dass also der Koffer die Form des Instrumentes nachbildet – zumindest innen – oder es Möglichkeiten gibt, das Instrument innen weich und schonend zu fixieren.

Wenn es um die Frage geht: Koffer oder Trolley, ist klar, dass ein Trolley prinzipiell auch ein Koffer ist, der jedoch gefahren werden kann und der, da er gleich als Trolley entwickelt wurde, auch eine sehr angenehme und sichere Transportform darstellt.

Für einen Trolley gelten demnach im Prinzip die gleichen Vergleichsmerkmale wie bei den Koffern für Akkordeons, die ohne Rollen ausgestattet sind.

Das Gewicht von Akkordeon-Koffern

Bei einem recht sperrigen Instrument, das ohnehin schon ein gutes Eigengewicht hat, ist natürlich jeder Musiker daran interessiert, dass der Koffern nicht zusätzlich extra schwer ist. Meistens hängt das Gewicht des Koffers aber auch vom Material ab.

Ein Koffer mit einer harten Schale ist meistens schwerer, als eine so genannte Akkordeon-Tasche. Im Vordergrund für die Entscheidung, welches Transportutensil man für sein Akkordeon wählt, sollte dabei aber der Schutz des Instrumentes stehen. Das Gewicht eines solchen Koffers kann zwischen 3,5 und 6 kg liegen.

Das Material von Akkordeon-Koffern

Akkordeon-Koffer gibt es als Hartschalen-Koffer und als Weichschalen-Koffer.
Hartschalen-Koffer sind in der Regel schwerer als die aus weichem Material. Dafür bieten sie aber auch einen sehr großen Schutz, z. B. vor dem Eindrücken des Koffers, wodurch wieder die Gefahr einer Beschädigung des Instrumentes besteht.

Besonders auf Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bei denen das Instrument mit vielen anderen Gepäckstücken anderer Mitreisender gemeinsam verstaut werden muss, bietet sich da eher ein Hartschalenkoffer an, der mitunter noch einen zusätzlichen Holzkern hat, was ihn zwar nicht leichter, aber noch sicherer macht.

Für außen können die Koffer aus folgenden Werkstoffen bestehen:

  • einem harten und festen Kunststoff,
  • einem festen, wasserabweisenden Material,
  • aus einem festen Material mit einem Kunstlederüberzug mit oder ohne Metallkanten oder
  • einem festen, wasserabweisenden RokTex-Oberflächenmaterial bestehen.

Polsterung des Akkordeon-Koffers

Ein Akkordeon-Koffer sollte zum Schutz des Instrumentes vor Beschädigung und Temperatureinflüssen immer gepolstert sein. Meistens ist diese Polsterung 10mm dick. Sie kann samtig oder aus Plüsch, aber auch aus weichem Vlies sein.

Der Preis für einen Akkordeon-Koffer

Wie überall korrelliert der Preis oft mit der Qualität und Funktionalität des Produktes und so ist auch hier ein qualitativ hochwertiger Koffer meistens etwas preisintensiver als ein sehr einfacher.
Da er aber dafür gedacht ist, ein mehrere hundert Euro teures Instrument zu schützen, sollte man an der Qualität des Koffers nicht des Geldes wegen sparen.

Eine Reparatur des Instrumentes wäre unverhältnismäßig viel teurer.
Die Preise für Akkordeon-Koffer bewegen sich zwischen 40 und 160 Euro und sind natürlich von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Fazit

Für welchen Koffer man sich entscheiden, ist die eigene Entscheidung. In jedem Fall sollte ein guter Koffer für dieses Instrument gut gepolstert sein, um es nicht zu beschädigen, um Stöße abzufedern, um keine Transportspuren zu hinterlassen und um es vor den diversen Umwelteinflüssen zu schützen.


Ähnliche Beiträge